Fotokopie: Glückwunschtelegramm von Selmar Frankenstein (1871-1942) an seinen Bruder Max (1873-1929) zur Geburt von dessen Zwillingen

Selmar Frankenstein (28.2.1871 - 24.10.1942)

2011/73/5/001
Fotografische Sammlung
Papier
Mehlsack/ Ostpreußen ca. Datierung des Originals von 19.9.1914
Höhe: 29.6 cm Breite: 21 cm
Schenkung von Leonie und Walter Frankenstein
Telegramm (Fotokopie), lose auf S. 5 eines Fotoalbums. Zwei Exemplare.
Unter der Kopie aufgeklebter Zettel(maschinenschriflich):" Herzlichsten Glückwunsch. Zwei tüchtige / Soldaten kann unser Vaterland immer / brauchen. Gutes gedeien wünscht / Selmar / Mehlsack/ Ostpreussen 19.09.1914 // Gratulation från selmar F. till födelse av Martin F. och hans tvillingsbror som / tre månader senare dog."

Oben auf dem Telegramm im Druck der Reichsadler sowie die Beschriftung: "Flatow (Westpr.) / Telegraphie des Deutschen Reichs / Amt Flatow [...] zu sehen.

Das Telegramm schickte Selmar Frankenstein, der als Oberstabsarzt im Hauptquartier von Hindenburg bei Tannenberg im 1. Weltkrieg tätig war, seinem Bruder Max Frankenstein zur Geburt von dessen Zwillingen, welche am 18.09.1914 in Flatow geboren wurden. Einer von ihnen hieß Martin Frankenstein. Der andere starb früh.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen