Gruppenbild von Bewohnern von Rischon le-Zion, darunter Martin Frankenstein (1914-1982)

2011/73/33/007
Fotografische Sammlung
Fotografie (s/w)
Fotografie
Rischon le-Zion 1936
Höhe: 6.1 cm Breite: 8.8 cm
M. (hs.mit Tinte schwarz): "Rishon le Zion / 1936"
Schenkung von Leonie und Walter Frankenstein
Fotografie (s/w), Querformat, unten links auf S. 33 eines Fotoalbums.

Die Aufnahme zeigt eine Gruppe von zwei Frauen und sechs Männern, die vor einem Haus für die Kamera posieren. Die Männer tragen alle mittelhelle Hosen sowie helle Hemden. Die Frauen tragen helle Sommerkleider. Die Personen haben sich in einer Reihe nebeneinander aufgestellt. Einer der Männer hockt vorne. Im Hintergrund ist ein Haus mit vergitterten Fenstern zu sehen.

Martin Frankenstein war der Sohn von Emma und Max Frankenstein und der Halbbruder von Walter. Er emigrierte 1934 nach Palästina.
Dargestellte Personen hintere Reihe, von links nach rechts: 1. A. Roswelski, 2. Max Schein, 3. Martin Frankenstein, 4. - 6. unbekannt, 7. Alfred Sittenfeld.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen