Manfred Frankenstein (1910-1969) hält seine Tochter Esther (1938/39-2008) auf dem Schoß

2011/73/35/003
Fotografische Sammlung
Fotografie (s/w)
Fotografie
Na'an 6.1939
Höhe: 8.8 cm Breite: 6.8 cm
M. (hs. mit Tinte blau): "Naan Juni 39"
Schenkung von Leonie und Walter Frankenstein
Fotografie (s/w), Hochformat, unten rechts auf S. 35 eines Fotoalbums.

Die Aufnahme zeigt einen Mann (Manfred Frankenstein) mit einem Säugling (Esther Frankenstein) auf dem Schoß. Der Mann sitzt auf einer Wiese und trägt eine dunkle Hose sowie ein mittelhelles kariertes Hemd. Mit der linken Hand hält er die Hand des Säuglings, der ein Kleid mit Blumenmuster sowie ein helles Kopftuch trägt.

Manfred Frankenstein hatte 1935 sein Staatsexamen in Zahnmedizin an der Universität Königsberg abgelegt. Er soltte die Praxis seines Onkels, Julius Hirschfeld,in Braunsberg/ Ostpreußen übernehmen. 1937 emigrierte er jedoch nach Palästina.
Anmerkung von Walter Frankenstein.: "Manfred hatte da schon die Einrichtung von Hirschfeld, er bekam einen Lift mit der ganzen Zahnarztpraxis, Bohrer und alles, dazu noch Möbel und andere Sachen von Julius Hirschfeld."

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen