Männer beim Bau von Entwässerungskanälen für eine Meerwassersaline am Toten Meer

2011/139/20/001
Fotografische Sammlung
Fotografie (s/w)
Fotografie
Totes Meer (Israel) 1.1956
Höhe: 8.9 cm Breite: 6.3 cm Maße der Seite s. Klassen
Schenkung von Leonie und Walter Frankenstein
Fotografie (s/w), Hochformat, oben links auf S. 20 eines Fotoalbums.
O.r. auf der Seite (hs. mit Bleistift): "20".
Unter der Fotografie aufgeklebter Zettel(maschinenschriflich): "Walter Fr. under arbete vid Döda havet/ / Israel Januari 1956".

Die Aufnahme zeigt eine Gruppe von Arbeitern bei der Verlegung von Rohren. In der Mitte des Bildes ist ein Flaschenzug zu sehen, an dem ein Rohr hängt, welches von den Männern gerade in eine Grube hinabgelassen wird, in der bereits Rohre liegen. Neben dem Flaschenzug und in der Grube stehen insgesamt acht Männer, die Arbeitskleidung tragen. Im Vordergrund ist ein Holzbalken zu sehen, der quer über der Grube liegt. Hinter dem Flaschenzug sind in der Ferne ein Lastwagen und Anhöhen zu sehen.
Bei dem Mann, der rechts neben dem Rohr am Flaschenzug steht, könnte es sich im Walter Frankenstein handeln.

Walter Frankenstein betrieb eine eigene kleine Firma. Die Männer, mit denen er an den Entwässerungskanälen für Meerwassersalinen baute waren aus Rumänien, Ägypten und dem Iran, jedoch alle jüdischer Abstammung. Zum Sabbat trampte er mit LKW´s zu seiner Familie nach Chadera. Als Ritual zum Abschied zündeten sie ein Streichholz an und winkten sich lange zu. Frankenstein trug bei seiner Arbeit an den Entwässerungskanälen große gesundheitliche Schäden durch die Hitze davon, was schließlich der Grund war, warum er sich dazu entschied, mit seiner Familie 1956 nach Schweden zu emigrieren.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen