Wohnhaus der Weissenbergs in der Wittelsbacher Straße 22

2004/43/23
Fotografische Sammlung
Fotografie (s/w)
Fotografie, Tinte
Berlin 31.10.1917
Höhe: 13.9 cm Breite: 8.8 cm
Schenkung von Judith Weissenberg, geb. Ucko
Professionelles Foto, Hochformat, kein Rand, als Feldpost gelaufen.

1917 schrieb Walter Weissenberg seinem Vater eine Postkarte ins Feld, auf der das Wohnhaus der Familie abgebildet ist. Offensichtlich war Malvin Weissenberg in ein anderes Lazarett versetzt worden. Walter bedankt sich für den Brief und hofft, dass der Vater sich "in dem neuen Lazarett wohlfühlt."

Der kleine Junge vor dem Eingang ist Walter Weissenberg, neben ihm steht ein Mädchen. Heute befindet sich in dem Gebäude ein Hotel.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen