Eisernes Kreuz I. Klasse mit dazugehöriger Schatulle aus dem Besitz der Familie Halberstaedter

2002/118/154/1-2
Alltagskultur
Metall, Silber, Eisen geschwärzt, Pappe, Papier, Seide, Samt
Deutsches Reich 1914 bis 1918
Höhe: 4.3 cm Breite: 4.3 cm Tiefe: 0.7 cm Schatulle: H 2,0, B 6,60, T 6,50
KO
Vs. Kreuz und Deckel der Schatulle: W / 1914
Schenkung von John L. Hillelson
Eisernes Kreuz erster Klasse; silber umrandetes schwarzes Tatzenkreuz; Schauseite: im Schnittpunkt befindet sich der Namensbuchstabe "W" für Kaiser Wilhelm II, darüber die Kaiserkrone, darunter die Jahreszahl 1914; Rückseite: Nadel zum Befestigen an der Kleidung.

Etui: Das dunkelbraune Kästchen ist mit Strukturpapier in Lederoptik bezogen und trägt auf dem Deckel eine Abbildung des Eisernen Kreuzes erster Klasse; zu öffnen durch einen kleinen Metallknopf an der Vorderseite. Innen ist der Deckel mit weißer Seide ausgekleidet; das Kissen für das Kreuz besteht aus blauem Samt.

Das Eiserne Kreuz wurde von der Familie Halberstaedter aus Berlin in die Emigration mitgenommen. Vermutlich wurde es dem Radiologen, Dr. Ludwig Halberstaedter (1877-1949) verliehen.


Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen