Straßenpflasterbuch von Simon Gedalia Frank (1772-1854)

2011/123/5
Archiv
Papier, Tinte
Goslar im Harz 1823 bis 1855
Höhe: 16.5 cm Breite: 10 cm geschlossen
Schenkung von Alfred Rülf
Verzeichnis: "Straßenpflasterbuch", betr. bezahlte Abgaben zur Unterhaltung des Straßenpflasters (Pflastergeld), geheftet, handschriftlich ausgefüllt.

In dem "Straßenpflasterbuch", das dem Handelsmann Simon Gedalia Frank (1772-1854) gehörte, wurden zwischen 1823 und 1855 die von ihm bezahlten Abgaben zur Unterhaltung des Straßenpflasters (Pflastergeld) quartalsweise verzeichnet. Die Eintragungungen wurden von offizieller Seite (vermutlich vom Magistrat Goslar) vorgenommen. Laut Titelseite bezieht sich das "Straßenpflasterbuch" auf die Hokenstraße.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen