Grabungsfoto aus Ägypten: Elefantine Ostseite mit dem Nilmesser

2006/217/617
Fotografische Sammlung
Fotografie (s/w)
Fotografie
Ägypten zwischen 1901 bis 1907
Höhe: 20 cm Breite: 27.5 cm
hs. mit Stift geschrieben: "Elefantine Ostseite / mit dem Nilmesser"
Schenkung von Dr. phil. Fortunatus Schnyder-Rubensohn
S/W-Fotografie.

Aufnahme der Ostseite der Nilinsel Elefantine (Elephantine) mit dem Nilmesser (linke Bildhälfte, überdachte Treppe).

Ein Nilmesser auch Nilometer (arab. miqyas) genannt ist ein Höhenmesser des Nilwasserpegels oder des Nilflutstandes, der in verschiedenen Bauarten Verwendung fand. Bei der einfachen Ausführung handelte es sich um eine Pegelskala, angebracht an markanten Niluferstellen in Verbindung von Nilflutmarken. Daneben gab es Nilometer als Treppen, die zum Nilufer hinabführten. An den Wänden der seitlichen Wegbegrenzung befanden sich skalierte Markierungstafeln, die eine genaue Ablesung ermöglichten. Nilometer dienten in erster Linie der Vorhersage der zu erwartenden Nilhöhen und den die Nilflut begleitenden Riten.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen