"Unseren Jubilaren". Gedenkbuch für Ilse Simon nach zehnjähriger Betriebszugehörigkeit beim Schocken-Konzern

2012/212/1
Fotografische Sammlung
Papier, Fotografie
Crimmitschau 1.11.1938
Höhe: 31 cm Breite: 24.5 cm Tiefe: 1.5 cm
Einband: "UNSEREN JUBILAREN"
Album, gedruckt, Fotografien.

Das Erinnerungsalbum an 10 Jahre Tätigkeit im Schocken-Kaufhaus in Crimmitschau wurde Ilse Simon am 26.11.1938 überreicht. Ilse Simon erhielt ihre Lehrausbildung zur Verkäuferin (kaufmännische Angestellte) von 1928 bis 1930 bei Schocken, anschließend wurde sie übernommen. Im Text wird die Arbeit von Frau Simon gewürdigt, daran schließen sich Fotografien aller bestehenden Schocken-Häuser und ein Bild der Abteilungskollegen. Ilse Simon war nicht jüdisch. Das Unternehmen wurde Ende November 1938 arisiert. Auf Beschluss der Hauptversammlung vom 09.12.1938 trug die Schocken AG ab Januar 1939 den Namen Merkur AG.
Dem Album liegen folgende Dokumente und Fotografien bei (siehe dort):
2012/212/2
Lehrvertrag Ilse Simon, Crimmitschau, 25.09.1928.
2012/212/3
Entlassungszeugnis Berufsschule Crimmitschau, 25.03.1930.
2012/212/4
Übernahmevertrag, Crimmitschau, 28.03.1930.
2012/212/5
Betriebs-Ordnung Schocken AG, Crimmitschau, 25.08.1934.
2012/212/6
Gratulationsschreiben Schocken AG, Zwickau, 01.11.1938.
2012/212/7
Menü und Festfolge Kameradschaftsabend, Crimmitschau, 26.11.1938.
2012/212/8
Lied zur 10jährigen Betriebsgemeinschafts-Feier, Crimmitschau, 26.11.1938.
2012/212/9-10
zwei Fotografien: Verkaufspersonal, Geschäftsleitung, Crimmitschau, ca. 1938.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen