Schmuckurkunde für den Industriellen Wilhelm Herz (1823-1914)

Franz Patek

2013/77/0
Archiv
Urkunde
Papier, Tinte, Textil, Metall, Emaille, Samt, Aquarell
Berlin 1.4.1890
Höhe: 49 cm Breite: 38 cm Tiefe: 3 cm aufgeschlagen: 75 cm bei einem Winkel von 20°
unten rechts: "AUSGEF. PAUL POLLACK" unten links: "[...] FELDSCHAREK"
Schenkung von Klaus Dürr und Cläre Eklund
Textilgebundene Mappe mit Metallbeschlägen in Groteskenornamentik mit Blattmasken im Stil der Reinaissance und emaillierten Elementen; darin eingebunden eine aquarellierte zweiseitige Grußadresse.

Es handelt sich um eine aufwendig gestaltete Schmuckurkunde mit Illustrationen von F. Patek, Wien, zur 50jährigen geschäftlichen Laufbahn von Kommerzienrat, Vizepräsident des ältesten Kollegiums der Kaufmannschaft zu Berlin, Ritter hoher Orden etc. Wilhelm Herz von den Kollegen im Aufsichtsrat, den Direktoren der Ölindustrie-Gesellschaft und deren Beamten. Die Urkunde wurde von 16 Personen handschriftlich unterschrieben.

Auf dem zentralen Schmuckelement des Einbands ist in Grisaille Industria mit Spinnrocken und Bienenkorb vor einem goldenen Lorbeerstrauch dargestellt, seitlich ein Putto mit Füllhorn. In den Ecken Ornamentkartuschen mit dem Monogramm WH. Kleinere Kartuschen tragen das Datum (1. April 1890).
Die erste Seite der Grußadresse ist bildlich verziert mit einer Darstellung von Luxuria mit Füllhorn vor einem Lorbeerstrauch, Putten mit Lorbeer- und Palmzweigen, einer rosenstreuenden weiblichen Gestalt (Eos?) sowie drei Putten, die ein Schild mit den Jahreszahlen 1840 und 1890 tragen. Auf der zweiten, kalligraphisch gestalteten Seite, befinden sich die Unterschriften.

Wilhelm Herz war eine der wichtigsten Persönlichkeiten im Berliner Wirtschaftsleben der Gründerzeit. Selbst Industrieller, war er seit 1866 Mitglied des Ältestenkollegiums der Berliner Kaufmannschaft und seit 1895 dessen Präsident.
1902-1914 war er Präsident, später Ehrenpräsident der von ihm mit aufgebauten Berliner Handelskammer. Er gehörte zu den Mitbegründern der Schultheiß-Brauerei und war 43 Jahre lang ihr Aufsichtsratsvorsitzender. Als erstem Kaufmann wurde ihm der höchsten Beamten vorbehaltene Titel "Exzellenz" verliehen.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen