Brief des Turnvereins Hamburg-St. Pauli an Dr. Hermann Pflieger-Haertel (1890-1955) betr. Ludwig Nathan (1856-1935)

Turnverein St.Pauli

2010/25/17
Archiv
Postmitteilung
Papier
Hamburg 18.3.1940
Höhe: 29.6 cm Breite: 21 cm
Schenkung von Hermann Bredl
Ein Blatt, maschinenschriftlich, Abschrift.

Dieckmann, Vereinsführer des Turnvereins Hamburg-St. Pauli (R.V.) im Reichsbund für Leibesübungen, Kreis Hamburg, bestätigt Dr. Hermann Pflieger-Haertel in Antwort auf ein Schreiben von ihm, dass sein Schwiegervater Ludwig Nathan seit seiner Jugend dem Hamburg-St. Pauli Turnverein angehörte und in den Jahren 1916/17 und 1926/33 deren 1. Vorsitzender war. Es wird bescheinigt, dass sich Ludwig Nathan "bis zu seinem freiwilligen Ausscheiden im April 1933" sehr um den Turnverein verdient gemacht hat und Ehrenmitglied des Turnvereins gewesen ist. Ludwig Nathan, erster Vorsitzender des Vereins, war aufgrund der am 25. April vom Reichssportkommissar eingeführte »Richtlinie über den Ausschluss jüdischer Turner und Sportler« zum Ausscheiden aus dem Verein gezwungen worden.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen