Feldpostkarte von Oskar Hanke (gest. 1917/18) an Käthe Birnbaum: Drei deutsche Soldaten im Eingang einer Schreibstube

VAR 87/8/1/022
Fotografische Sammlung
Postmitteilung
Fotografie, verso: Tinte
Beverlo Datum des Textes 19.7.1917
Höhe: 9 cm Breite: 13.9 cm
l.m. (hs. mit Tinte schwarz)://" Beverloo, d. 19.7.17. / Die besten Grüße von / hier sendet / Oskar Hanke / Abs: Musket.. O. Hanke / Inf. Ers. Truppe Beverloo, Belg. / 4. Komp. IV. Bath. 4 Abtg"// r.m. (hs. mit Tinte schwarz):// Feldpost / Fr. / Käthe Wegner / p. Adr. P. Hanke / Berlin N 58 / Kastanien Allee 2"// r.o. (Stempel blau)://" S.B. 4./ IV. B. Inf. Ers. Truppe / Beverloo"//
Schenkung von Ilse Mandelbaum
Fotografie (s/w), Querformat

Die Aufnahme zeigt drei Soldaten, die im Eingang eines flachen Backsteingebäudes stehen.Der Linke ist Oskar Hanke. er hält eine Mappe in der Hand. Der Mittlere trägt eine Brille. Der Rechts raucht eine Zigarette und hat seine rechte Hand in die Jackentasche gesteckt. Rechts neben dem Eingang hängen ein Schaukasten und zwei Holztafeln. Auf der obersten steht: "Schreibstube der 4. Komp. IV Batl."

Oskar Hanke war der Sohn des Chefs von Ilse, der Tochter von Rudolf und Käthe Birnbaum. Er fiel nach Juni 1917 im Ersten Weltkrieg.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen