Feldpostkarte von Rudolf Birnbaum (1885-1970) an seine Frau Käthe: Rudolf Birnbaum (1887-1970) mit einer Gruppe deutscher Soldaten

Rudolf Birnbaum (1885 - 2.1970)

VAR 87/8/1/052
Fotografische Sammlung
Postmitteilung
Fotografie, verso: Tinte
Frankreich Datum des Textes 18.8.1915
Höhe: 9 cm Breite: 13.8 cm
o.l. (hs. mit Kugelschreiber)://" Vati"//
l.m. (hs. mit Tinte schwarz)://" 18/ 8. 15. / Liebe Käthe! / Dein Packetchen 35 u. 37 / ist eingetroffen. Hezl. Dank. / Sonst gehts gut u. hoffe / auch Dir. Hezl. Grüsse u. Küsse / Dein Rudolf / Birnbaum 5 Arm Corps / 9 Dv. 7. Komp Gren. Rg / 12 Komp."// r.m. (hs. mit Tinte schwarz)://"Feldpost / Frau / Käthe Birnbaum / Berlin N / Danzigerstr. / 8. III."// o.r. (Stempel schwarz)://" K.D. Feldpostexp. / [.].8.15. 5-6 N / der 9. Inf. Div."// o.r. (Stempel violett)://" 12. Kompagnie / Grenadier-Regt. König Wilhelm I. / (2. Westpr.) Nr. 7"//
Schenkung von Ilse Mandelbaum
Fotografie (s/w), Querformat.

Das Aufnahme zeigt eine Gruppe von 5 Soldaten, die in einer Reihe nebeneinander stehen und sich gegenseite den Arm auf die Schulte legen. Sie stehen vor einem Baum an dem ein Schild mit der Aufschrift:"Herzlich Willkommen" angebracht ist. Im Hintergrund sind weitere Bäume zu sehen, an denen sich ebenfalls teilweise Schilder befinden. Die erste Person von links ist Rudolf Birnbaum.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen