Feldpostkarte von Salomon Weitz (1888-1951) an Bruno Schlachter (1878-1951): Gruppenbild von Salo Weitz mit Kameraden

2000/285/95
Fotografische Sammlung
Postmitteilung
Fotografie, verso: Tinte, Stempelfarbe
Rathenow Datum des Textes 10.10.1914
Höhe: 8.6 cm Breite: 13.7 cm
l.m. (hs. mit Tinte schwarz): "Wache Rathenow 10/10.14. / 2 Uhr morgens. / Lieber Bruno! / Erfuhren soeben von der / amtlichen Bestätigung des / Falls von Antwerpen. / Heil und Sieg! / Hoffentlich geht es nun / hurtig weiter. Mir / geht es Gottlob gut, / ich [...] Dir auch! / Herzl. Gruß / Dein Herr W. // Uoftz. Weitz, Hochstr. 3 Brandbg A/H" r.m. (hs. mit Tinte schwarz): "Feldpost / Herrn / Wehrmann / Bruno Schlachter / [.] überplanmässige Batterie / Fussart. Regt v. Linger / Ostpreussisches No I. / Spandienen b. Königsberg" o.r. (Stempel schwarz): "Berlin- Hannover / Bahnpost / Zug 233/ 10 10 14"
Schenkung von Peter Sinclair, früher Peter Jacob
Fotografie (s/w), Querformat, Karte ist postalisch gelaufen.

Die Aufnahme zeigt eine Gruppe Soldaten in Uniform, die für die Kamera posieren. In der vordersten Reihe knien 4 Personen, der Rest steht dahinter. Salo Weitz befindet sich in der vordersten Reihe (1. v. r.). Im Hintergrund ist die Fassade eines Backsteingebäudes zu sehen.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen