Stickmustertuch mit hebräischem Alphabet

2014/161/0
Alltagskultur
Leinen, bestickt, Seide
vermutlich Hamburg 1810
Höhe: 39 cm Breite: 44 cm mit Schleifen. Nur Tuch: 35 cm H x 40 cm B
J. A.
Nahezu quadratisches, mit Seidengarn besticktes Leinentuch in Leinenbindung; Stickerei in den Farben braun, grün, gelb, schwarz, bordeaux und blau auf sandfarbenem Untergrund; mittig auf dem Tuch ein Denkmal mit Monogramm der unbekannten Stickerin; darunter die Jahreszahl; darüber eine Krone; die Komposition des Tuchs erfolgt um das Denkmal herum. Aufgestickt sind verschiedene Motive, z.B. Tiere (Hirsche, Vögel, Hunde, Löwen); Pflanzen, v.a. Blumen in Gefäßen; eine Meerjungfrau, eine Lampe, ein Zaun; ein Stuhl u.a.
Im oberen Drittel finden sich 23 Buchstaben des lateinischen Alphabets in Großbuchstaben (I/J als I; U/V als V; Y fehlt), in der Reihe darunter links die Zahlen 1-10; daneben von rechts nach links laufend die Buchstaben des hebräischen Alphabets. Buchstaben und Zahlen sind in Fünfer-, Vierer- und Dreierensembles gruppiert und durch unterschiedliche Farben des Stickgarns voneinander abgegrenzt. In der unteren Reihe mittig ein Schiff mit Mast.
Das Leinentuch ist mit einer grünen Bordüre aus Seidentaft umsäumt; an den vier Ecken findet sich jeweils eine Schleife.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen