Die Grabstelle von Gustav Soldin, ca. 1934 - 1938; Jüdisches Museum Berlin, Inv.-Nr. 2014/136/80, Schenkung von John Steinmetz
Nach oben springen