Eminenz Rabbuni Prato in Palestina (Der singende Zadik)

Else Lasker-Schüler (1869 - 1945)

2014/352/0
Kunst
Kreide auf Papier, Bleistift
1935
Höhe: 29.5 cm Breite: 20.9 cm
u.r. (Bleistift): Else Lasker-Schüler
u.M. (Bleistift): Eminenz / Rabbuni / Prato / in / Palestina / (der singende / Zadik) o.M. (Wasserzeichen): TYPEWRITING [darüber Bär]
div . Beschriftungen in Hebräisch
Ricarda Dick (Hrsg.): Else Lasker-Schüler: Die Bilder, Ausst.-Kat. und Werkverzeichnis, Berlin 2010, Nr. 149. vgl. Lasker-Schüler, Else (bearb. Karl Jürgen Skrodzki und Itta Shedletzky), Werke und Briefe. Kritische Ausgabe - Band 5: Prosa. Das Hebräerland, S. 60f.
In der Bildmitte steht frontal ein Mann mit schwarzem Kinnbart und turbanartiger Kopfbedeckung. Er trägt ein blau-weißes Gewand mit Umhang, auf Höhe der Brust ist es mit einem kleinen Davidstern verziert. Ihn umgeben sechs weitere Männer, fünf auf der linken und einer auf der rechten Seite, mit bunten orientalisch anmutenden Gewändern und verschiedenfarbigen Fesen. Im Hintergrund links ist ein gelber Kuppelbau mit Davidstern zu sehen.

Es handelt sich um die farbige Fassung einer Illustration zu "Das Hebräerland". Dort beschreibt Lasker-Schüler eine Sederfeier im Haus des Großrabbiners David Prato von Alexandria, zu der sie eingeladen war, als sie auf ihrer Palästinareise 1934 dort Station machte. Auf der Schiffsreise hatte sie die Bekanntschaft seines Sohnes gemacht.

Lasker-Schüler war von Pratos Gesang während der Seder-Feier beeindruckt: "Aus dem hebräischen Wohnraum trat die übergroße Gestalt seines Vaters - der herrliche Zadik; wie ich mich während des Ostermahles überzeugte: Der »singende« Zadik, von dem ich schon gelesen in der Kabbala." (Das Hebräerland, S. 60). In einer Entwurfsfassung des Textes wird der Vergleichscharakter dieser Beschreibung deutlicher: "Und wir feierten den herrlichen singenden Zadek wie einst die Schüler den Singenden Zadek aus der Kabala." (ebd., S. 282)

Das Blatt war ein Geschenk an das Ehepaar Krakauer, bei dem sie in Palästina zu Gast war.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen