Sammlung Familie Berger

Konvolut/386/0
München, Prag, Newark u.a. 1893 bis 2005
Schenkung von Steven Berger
Die Sammlung enthält 129 Dokumente (in deutscher und englischer Sprache) und Fotografien zu der Kaufmannsfamilie Berger aus München, die dort bis zum Ende der 1930er Jahre ein Geschäft für Herrenbekleidung führte. Neben einigen Lebensdokumenten der Eltern Berger und des ältesten Sohnes beziehen sich die weiteren Dokumente hauptsächlich auf die Emigrationsbemühungen der Familie. Tatsächlich gelang die Emigration in die USA nur der Mutter, dem ältesten Sohn und den beiden Töchtern. Der Vater und ein jüngerer Sohn blieben in Deutschland zurück. Briefe des Vaters aus dem KZ Buchenwald und ein Schreiben des Sohnes aus dem Lager Novaky in der Slowakei sind die letzten Lebenszeichen, die ihre Angehörigen von ihnen erhielten. Einige Restitutionsunterlagen geben Auskunft über die Bemühungen, nach dem Krieg Rückerstattung für das enteignete Geschäft und ein Wohnhaus einzufordern. Bei den Fotografien handelt es sich um private Familienaufnahmen.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen