Mitteilung des Internationalen Suchdienstes über Deportation von Johanna Marcuse geb. Hoffmann (1911-1944)

International tracing service ITS (Internationaler Suchdienst)

2011/13/382
Archiv
Urkunde
Papier, Stempelfarbe
Arolsen 4.12.1972
Höhe: 29.6 cm Breite: 21 cm
Schenkung von Heike Kalz
Bescheinigung: vom Internationalen Suchdienst, betr. Johanna Marcuse geb. Hoffmann (1911-1944), Vordruck, maschinenschriftlich ausgefüllt, deutsch, englisch, französisch, Arolsen, 04.12.1972.

Der Internationale Suchdienst in Bad Arolsen bestätigt mit dieser Mitteilung, dass Johanna Marcuse geb. Hoffmann am 6. Oktober 1944 mit dem Transport "Eo-303" von Theresienstadt in das Konzentrationslager Auschwitz deportiert wurde. Ein Todesnachweis liegt nicht vor, daher kann keine Sterbeurkunde ausgestellt werden.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen