Postkarte von Siegmund Schanzer (1883-1942) an seine Schwester Ida (1885-1965): Siegmund Schanzer mit Bernhard Birn (1875-1942) in einem Nadelwald stehend

Siegmund Schanzer (21.3.1883 - 4.5.1942)

2015/308/12
Fotografische Sammlung
Postmitteilung
Fotografie
Berlin Datum des Poststempels 18.5.1908
Höhe: 13.9 cm Breite: 8.9 cm
Auf den Rändern (hs. mit Tinte schwarz): "[...] beste Grüße dein Bruder Bernhard"
o.m. (hs. mit Tinte schwarz): "Fräulein / Ida Schanzer, / New-York / 375 E. 10 St. / Amerika" o.l. (Stempel schwarz): "Ber[...] / 18.5.[...] / 68" u.m. (hs. mit Tinte schwarz): "Berlin, 18.5.08 / Liebe Ida! Sende Dir von unserer / letzten Partie eine Aufnahme. / Habe auch meinen Apparat zum / erstenmal ausprobiert und funktioniert / derselbe tadellos. Werde ihn noch heute / mitnehmen um einige schöne Land- / schaften abzunehmen. Hoffentlich / gefällt Dir dieses Bild. Es grüßt / Dich bestens Dein Bruder / Sigmund Schanzer / Schreibe mir recht bald [...] / den Brief. Vergesse nicht für die l. /Mutter das [...] zu / schicken. Nochmals bestens grüßt D.O. // Abs. Sigmund Schanzer, Berlin S. Münzstr. 9[.]"
Schenkung von Ruth Schanzer Rosenberg
Fotografie (s/w), Hochformat, Postkarte postalisch gelaufen.

Die Aufnahme zeigt zwei Männer, die an einem Waldweg stehen. Beide tragen dunkle Anzüge mit einem hellen Hemd. Der Linke (Bernhard Birn) trägt einen Hut und hält in seiner rechten Hand einen Gehstock. Mit seiner linken Hand hält er seinen Mantel gegen seinen Körper. Der Rechte (Siegmund Schanzer) hat seinen Mantel über seinen rechten Arm geworfen. Beide stehen nebeneinander an einem Wegrand. Im Hintergrund sind Nadelbäume zu sehen.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen