Spreestraße 12-13 in Berlin-Charlottenburg, Außenansicht der Häuser mit Ladengeschäften

Photographisches Atelier Otto Henkel

2003/159/1
Fotografische Sammlung
Fotografie (s/w)
Fotografie auf Albuminpapier, auf Karton montiert
Berlin-Charlottenburg ca. 1898 bis 1911
Höhe: 41.9 cm Breite: 35.7 cm Maß des Kartons, für Maß des Fotos s. Klassen
M. (Stempel violett, 2 x): "Photographisches Atelier / Otto Henkel / Charlottenburg / Kant-Str. 125" u.l. (hs. mit Bleistift):"1"
Fotografie (s/w), Hochformat, auf Karton montiert, die Fotografie ist von einem braunen Schmuckrahmen.

Zu sehen ist die Außenansicht zweier Häuser in der Spreestraße 12-13 in Berlin. Die Fassaden der 5-stöckigen Gebäude sind mit aufwändigen Schmuckelementen verziert. Auf der Straße vor dem Haus stehen überwiegend Kinder. Im Erdgeschoss der Häuser sind Ladengeschäfte zu sehen, in deren Eingängen und Schaufenstern zum Teil die Besitzer stehen. Am Haus in der Mitte des Bildes, befindet sich links neben dem Eingang ein Schild mit der Hausnummer 12. Die Gebäude rechts und links daneben sind nur zum Teil zu sehen.
Dargestellte Ladengeschäfte (v.l.n.r.):
Spreestraße 13
F. [Ferdinand] Perlewitz, Gastwirtschaft
Spreestraße 12
Adolf Strehl[...], Lebensmittel
Heinrich Martens, Maler
Mathilde Günther, Vermietungs-Kontor für Dienstpersonal
Heinrich Menzel, Verkauf gebrauchter Möbel, Bettwäsche, Kleidung

Zu dieser Zeit trugen mehrere Straßen in Berlin den Namen Spreestraße. Vermutlich handelt es sich jedoch um die Spreestraße in Berlin-Charlottenburg, welche heute die Namen Richard-Wagner-Straße und Wintersteinstraße trägt.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen