Leonie Frankenstein (1921-2009) hält ihrem Sohn Peter-Uri (geb. 1943) an den Händen

2010/164/2/003
Fotografische Sammlung
Fotografie (s/w)
Fotografie
Briesenhorst 1944
Höhe: 4.6 cm Breite: 6.4 cm Maß der ganzen Seite (s. Klassen)
Schenkung von Leonie und Walter Frankenstein
Fotografie (s/w), Hochformat, am oberen Rand beschnitten, links mittig auf S. 2 eines Fotoalbums.
R.m. auf der Seite eingeklebter Zettel (maschinenschriftlich):"Leonie och Uri Frankenstein 1944 i / Briesenhorst / Tyskland i den illegaler / tiden"

Die Aufnahme zeigt ein Kleinkind (Peter-Uri Frankenstein), welches von einer Frau (Leonie Frankenstein) an den Händen gehalten wird. Das Kind trägt eine dunkle Hose sowie ein gemustertes Oberteil. Es teht auf einer Decke, auf der Spielzeug liegt. Die Frau steht hinter ihm und trägt ein dunkles Kleid. Lediglich ihre Beine sind zu sehen.

Peter-Uri Frankenstein und seine Mutter Leonie lebten mit falscher Identität von Anfang 1944 bis ca. November 1944 bei einer Bauersfrau und deren Tochter in Briesenhorst. Leonie Frankenstein war als Bombengeschädigte gemeldet und benutzte den Namen einer Schulfreundin.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen