Sammlung Familien Marcus / Wolf

Konvolut/466/0
Berlin, Santiago de Chile u.a. ca. 1878 bis 2015
Schenkung von Dita Marcus Wolf
Die Sammlung enthält Dokumente und Fotografien zu dem Kaufmann Philipp Marcus und seiner Frau Bertha geb. Rawiczer, zu ihrer Tochter Rosa Müller geb. Marcus, ihrem Sohn Heinz Solomon Marcus und dessen Frau Feiga (Fanny) Marcus geb. Wolf. Die Familie Marcus lebte in Berlin und war bürgerlich assimiliert, die Familie Wolf kam aus Mielec (Bezirk Krakau), war religiös und sprach Deutsch und Jiddisch. Während Philipp und Bertha Marcus früh starben und die Zeit des Nationalsozialismus nicht mehr erlebten, flohen Heinz und Feiga Marcus wegen der antisemitischen Verfolgungen in Deutschland 1935 mit ihrem Sohn nach Chile. Dort lebten bereits ein Bruder von Feiga Marcus sowie ihre Eltern. Rosa Müller überlebte die Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland durch den Schutz ihrer Ehe mit einem Nichtjuden. Neben Lebensdokumenten, Berufsdokumenten, einigen Entschädigungsunterlagen und Korrespondenz enthält der Bestand Dokumente und Fotografien zur Teilnahme Feiga Marcus an der zionistischen Jugendbewegung, zur Emigration der Familie nach Südamerika und der Rückkehr von Heinz und Feiga Marcus im Jahr 1971 nach Deutschland. Zahlreiche private Fotografien geben Auskunft vom Leben der Familie und ihrer Angehörigen in Deutschland und Südamerika.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen