Angriff. Aus der Mappe "Und wenn die Welt voll Teufel wär"

Fritz Lederer (1878 - 1949)

2017/187/11
Kunst
Druckgrafik
Holzschnitt
Berlin um 1916
Höhe: 45 cm Breite: 33.2 cm Passepartoutmaß. Blattmaß: 40,2 x 30,3
U.r. (Bleistift): "Lederer"
U.l. (Bleistift): "Angriff"
Karl Friedrich Nowak, Über den Lowtschen. Mit zwölf Abbildungen nach Holzschnitten von Fritz Lederer. Berlin (S. Fischer), 1917, S. 99, dort betitelt "Durch die Drahtverhaue"
Vor dem Hintergrund steiler Berggipfel ist von einem erhöhten Blickpunkt aus die Oberkante eines Berghangs zu sehen, die gerade von Soldaten erstürmt wird.

In der Publikation von Nowak illustriert die Darstellung die Erstürmung des in den Vorjahren stark befestigten Berges Lowtschen im Januar 1916, deren strategische Bedeutung er stark hervorhebt: "Als der Lowtschen fiel, war alles für Montenegro aus (...). Der Schicksalsberg war eine k.u.k. Bastion geworden, die furchtbarste im Süden der Monarchie." (S. 98)

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen