Sammeldatensatz: Taschenuhr in Holzkästchen aus dem Besitz von Simon Deutsch (1812-1877)

VAR 84/2/0/1-2
Alltagskultur
Holz, Messingblech, Kunststoff, Textil; Uhr: Gold, graviert; Metall, Keramik, Glas
ca. 1840
Höhe: 5.1 cm Breite: 8.8 cm Tiefe: 11 cm Kästchen (geschl.); Uhr: H: 7cm, B: 4,9cm, T: 1,4cm
Kästchen Deckelinnenseite: "S D" (Innenseite des Deckels) etc. Uhr: Rückwandinnenseite: "0 585"; Stempel: Reichskrone; Stempel: Wappen mit der Inschrift "M F S 1840" etc.
Schenkung von Leonore Boehm in Erinnerung an die Familien Deutsch und Boehm aus Berlin
Aufklappbares Holzkästchen mit einliegender Taschenuhr; aussen dunkelgoldene Zierbeschläge, innen zum Teil mit blauem Samt ausgeschlagen; mit aufklappbarer Vorrichtung für die Taschenuhr. Auf der Innenseite des Deckels sind in Gold auf den Samt die Initialen des Besitzers geprägt.

Kästchen: Laubholz, furniert; transparenter Lacküberzug; Beschläge u.a. aus gedrücktem Messingblech; galvanisch vergoldet u. partiell bemalt; Ziernagel mit Kopf aus weißem Kunststoff; blauer Samt; Uhr: Gold, graviert; Glasdeckel; Ziffernblatt aus Keramik

Die goldene Uhr besitzt ein weißes Ziffernblatt für Minuten- und Sekundenanzeige und blaue Zeiger, umrahmt von einem floralen Ornament. Auf der Innenseite ist die Inschrift und ein Wappen eingeprägt.

Simon Deutsch, Inhaber eines Holz-, Kommissions- u. Speditionsgeschäftes in Berlin, war Mitglied der Berliner Korporation der Kaufmannschaft und der Repräsentantenversammlung der Jüdischen Gemeinde.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen