Postkarte von Karl Neuhof (1891-1943) an seine Familie

2016/52/234
Archiv
Postmitteilung
Papier, Tinte
Rotterdam 20.12.1910
Höhe: 9 cm Breite: 14 cm
Schenkung von Peter Neuhof
Postkarte: von Karl Neuhof an seine Mutter und Schwestern, Ankündigung der Heimkehr, Collage auf der Vorderseite., handschriftlich., Rotterdam, 20.12.1910.

Am 20. Dezember 1910 schrieb Karl Neuhof (1891-1943) diese liebevoll gestaltete Postkarte an seine Mutter und an seine Schwestern im hessischen Friedberg. Der 19-Jährige hielt sich zu diesem Zeitpunkt in Rotterdam auf: Er hatte eine kaufmännische Lehre in einer Getreidegroßhandlung in Worms absolviert und war anschließend in die Niederlande gegangen, um berufliche Erfahrungen zu sammeln. Karl Neuhof kündigte auf der Karte seinen Besuch an: "Es macht Euch doch hoffentlich nichts aus, daß ich so früh komme, dadurch habe ich jedoch einen Tag gespart." Auf die Vorderseite klebte er nicht nur die Abbildung einer Dampflokomotive mit sechs Waggons, sondern gab auch einen detaillierten Überblick über seine Reiseroute. Sein Zug sollte in Rotterdam am 23. Dezember abends um 19.21 Uhr planmäßig abfahren. Über Utrecht, Emmerich, Wesel, Oberhausen, Düsseldorf, Köln, Koblenz, Mainz und Frankfurt am Main sollte er am nächsten Morgen um 6.36 Uhr in Friedberg ankommen.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen