Porträt Dora Benjamin (1913-1999) im Internierungslager Rieucros. Foto, das Alfred Benjamin (1911-1942) auf seiner Flucht bei sich trug

2017/307/311
Fotografische Sammlung
Fotografie (s/w)
Fotografie auf Silbergelatine-Barytpapier
Frankreich ca. 1941 bis 1942
Höhe: 8.8 cm Breite: 6 cm
u.M. vertikal (im Druck)."827"
Schenkung von Peter Schaul
Fotografie (s/w), im Hochformat mit Büttenrand.
Die Fotografie ist durch einen Schimmelfall beschädigt, wodurch nur noch ein Ausschnitt des Bildes zu erkennen ist.

Hüftstück einer Frau im Halbprofil. Sie steht in der Mitte des Bildes in einer Schneelandschaft. Ihr Blick ist nach rechts gerichtet. Sie hat dunkle gewellte Haare und trägt ein helles kariertes Hemd mit hellen Knöpfen sowie einen dunklen Rock. Ihre Hände sind unter ihrer Hüfte verschränkt. Im Hintergrund befinden sich Bäume und zwei Baracken.

Die Fotografie zeigt Dora Davidsohn (1913-1999) auf dem Gelände des Internierungslagers Rieucros.

Persönliches Eigentum von Alfred Benjamin, das er auf seiner Flucht vor der NS-Verfolgung über Frankreich in die Schweiz bei sich trug. Kurz vor dem Grenzübertritt in die Schweiz stürzte Alfred Benjamin von einem Berg ab. Eine Woche später fand man den Leichnam. Die Fotos, Postkarten und Unterlagen wurden nach dem Krieg an seine Frau Dora Davidson übermittelt.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen