Selbstverfasster Lebenslauf von Martin Friedländer (1920-1995)

2010/122/7
Archiv
Druckerzeugnis
Papier
Berlin-Wannsee um 1953
Höhe: 21 cm Breite: 14.75 cm
Schenkung von Brigitte Rodriguez
Ein Blatt, maschinenschriftlich.

Das Original wurde als Anlage eines Entschädigungsantrags verfasst, der im Jahr 1953 gestellt wurde. Eventuell handelt es sich um einen Antrag auf "Schaden an Körper und Gesundheit", da dies der erste Antrag war, den Martin Friedländer gestellt hat. Dafür spricht die Adresse, die im Lebenslauf angegeben ist: Im Auffanglager "Walther-Rathenau-Heim" am Sandwerder 33 in Berlin Wannsee lebte Martin Friedländer etwa zwischen Februar und Herbst 1953.


Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen