Obsternte in Ober-Ost. Aus der Mappe "Skizzen aus Litauen, Weißrussland und Kurland"

Hermann Struck (1876 - 1944)

GDR 87/46/0
Kunst
Druckgrafik
Lithografie
1916
Höhe: 28.2 cm Breite: 21.7 cm Blattmaße
nicht signiert
Obsternte L 280
Rusel, Jane: Hermann Struck (1876-1944). Das Leben und das graphische Werk eines jüdischen Künstlers, Frankfurt / Main [u.a.]: Peter Lang 1997, Nr. 657 L. Eulenburg, Herbert (Hg.): Hermann Struck. Skizzen aus Litauen, Weißrußland und Kurland, Berlin: Stilke 1916.
Schenkung von Hedwig Pachter
Ein deutscher Soldat, in Schrittstellung nach links, setzt an mit beiden Händen von einem Apfelbaum die Früchte zu pflücken. Er trägt eine Schirmmütze und hat eine Pfeife im Mund. Vor ihm steht ein mit Äpfeln gefüllter Korb.

Laut dem Begleittext der Publikation "Skizzen aus Litauen, Weißrussland und Kurland" zeigt das Blatt eine Szene aus der Obsternte im Bereich der besetzten Gebiete des "Oberbefehlshabers Ost". Das Obst war zur Versorgung der deutschen Bevölkerung gedacht: "Ja, er malt sich, emsig weiterpflückend, noch zu
seiner besonderen Freude, in seinen Gedanken aus, wie dieser rotbäckige Apfel, den er besonders behutsam zu den andern legt, vielleicht in den
Schnabel seiner Jüngsten geraten wird. Wie fröhlich werden ihre kleinen weißen Milchzähne durch die Schale, die so rot ist wie ihre eigenen Wangen, hindurchhauen. "Beiß nur zu!" brummt er. "Den hat Dir Vadding aus Rußland geschickt.""

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen